Name Einsatz von Materialien aus einer Studienumgebung in Präsenzveranstaltungen (Diskussion)
Pattern-Kategorisierung Kommunikation
Datum 15.08.02
Version 1.0
Status Endfassung (08.09.2003)
Autorin Annette Schulze
Kurzbeschreibung Die Studienumgebung wird in Präsenzveranstaltungen zu Diskussionszwecken unterstützend eingesetzt.
Zielsetzungen, didaktische Motivation Die Studienumgebung hat Impulsfunktion (u.a.) für Diskussionen:- Konkrete Problemstellen oder Beispiele aus der Studienumgebung werden aufgerufen und für alle sichtbar an die Wand projiziert. Dies wird nun zur konkreten gemeinsamen Diskussionsgrundlage.
Empfehlungen zum Einsatz Dieses Pattern kann in jeder Präsenzveranstaltung eingesetzt werden. Ausgewählte Materialien der Studienumgebungen können entweder geplant an einer bestimmten Stelle einer Präsenzveranstaltung oder aber spontan aufgrund des Veranstaltungsverlaufs zur Diskussion eingesetzt werden.
Durchführung In der Vorbereitungsphase wählt der Dozent inhaltsbezogene Beispiele der Studienumgebung aus, die für eine mögliche Demonstration geeignet erscheinen. Während des Seminars kann die Studienumgebung - je nach Bedarf - als Impuls zur Meinungsäußerung bzw. zur Verdeutlichung von Problemstellen vom Dozenten demonstriert und präsentiert werden. Allerdings müsste für einen spontanen Einsatz auch von vorneherein immer der PC bereits vor Veranstaltungsbeginn in Betrieb genommen werden, denn während der Veranstaltung bräuchte dies zu viel Zeit.
Inszenierung Die Lehrenden übernehmen dabei eher die Rolle des Impulsgebers, Fragenden und Moderators. Die Studierenden diskutieren eine Fragestellung oder Problemstellung in gemeinsamer Runde. Sie werden dabei Diskutierende, Reflektierende, Bewertende und Fragende. 
Einbindung in den Seminarkontext  
Technische Voraussetzungen Vorbereitung
  • PC mit Internet-Zugang oder
  • PC und CD-ROM-Version der Studienumgebung
Durchführung
  • Online-Zugang zur Studienumgebung in Seminarraum oder
  • Offline-Präsentation über CD-ROM
  • Beamer in Seminarraum mit angeschlossenem PC / Anschlussmöglichkeit Notebook
  • geeignete Projektionsfläche
Potentielle Problemstellen
  • Nicht funktionierender Online-Zugang, deshalb sollte immer aktuelle Offline-Version auf CD-ROM mitgeführt werden
  • Kommunikation:  Beamer - Computer
Diskussion Durch den Einsatz dieses Patterns wird die Vertiefung des Veranstaltungsthemas, die Verknüpfung mit Hintergründen und anderen Lehrinhalten oder aber eine Veranschaulichung der Diskussion an konkreten Beispielen möglich. Allerdings müsste für einen spontanen Einsatz auch von vorneherein immer der PC bereits vor Veranstaltungsbeginn in Betrieb genommen werden, denn während der Veranstaltung bräuchte dies zu viel Zeit. Längere Navigationswege können darüber hinaus zu Langeweile und Desinteresse bei den Studierenden führen und eine laufende Diskussion unterbrechen. Ausgewählte Beispiele der Studienumgebung können auch als Grundlage für Online-Diskussionen dienen.
Konkretes Beispiel VIB-TP1.3
Referenzen
  • s. Design Pattern „Nutzung der MGL als Studienumgebung“ des VIB-TP1.3 als übergeordnetes Pattern
  • s. Desing Pattern „Einsatz von Materialien aus einer Studienumgebung in Präsenzveranstaltungen (Demonstration)“
Glossarbeiträge Studienumgebung